side under construction!

REFILL YOUR

HORMONES!

Human-identical

(=bio-identical)

Hormones

(natural, un-modified Estrogen, Progesterol, Vitamin D3)

And the hormones of the thyroid (fT3, fT4)

 

„Refill your hormones“ – What is it all about?

When we get older, lots of things change, slowly, step by step. As things get worse, we realise all of a sudden: I´m getting old!

Do you feel one (or more) of these complanits:

  • Vitality diminishes?
  • Menopause occurs?
  • Libido decreases?
  • Vasomotor symptoms (like hot flushes and profuse sweating)?
  • Little aches here and there?
  • Bad sleep?
  • Irritable bowel?
  • Change of mood?
  • Foggyness in the brain and lack of concentration…?

And yet you hope: it´s not the hormones – is it?

If You are over 40 years old and if you show one or more of these symtoms, it seems a pretty good idea, to have the hormones checked.

It is rather likely, that these complaints derive from a lack of hormones.

 

What is the next steps? What should now be done practically?

Make an appointment with a medical doctor and ask for a blood-hormone-check of the 4 following hormones (this can be done by any doctor, who is licensed to take blood):

  • estradiol
  • FSH
  • progesterol
  • Vitamin D (25 OH)

Now you need a medical doctor, who is trained to interpret and diagnose your hormonal status.

Click here to find the list of certified medical doctors

What is so special about „bio-identical“ or „human-identical“ steroid-hormones?

As you might have heard already, hormones are prescribed in very different forms. Hormones are synthetically modified (altered in structure) to change the way hormones act in the human body.

In the 1930´ties and 1940´ties different groups of scientist tried to work out the structure of hormones. And they looked for a way to produce hormones cheeply as anti-baby-pill and as the painkiller cortisone.

In 1938 Professor Earl Russel Marker gave proof that DISOGENIN, a percursor of steroidHormones, can be sucessfully derived from certain plants like WILD YAM. Then DIOSGENIN was easily transformed to STEROID-Hormones (progesterol and estrogen and testosteron). This was a revolution – and the beginning of the industry of steroid-hormones.

Subsequently many changes in the structure of the newly derived hormones have been made experimentally, trying to „optimise“ the natural hormones.

Above all was the necessity to prolong the duration of the newly produced hormone preparations (Anti-Baby-Pill and Cortisone), as natural physiological hormones only last 30 minutes to 90 minutes – until they are naturally reduced by half.

The modification of the hormone structure became very common, so today most medical doctors know hormones only as syntheticalle modified hormone-DERIVATES. What means: clinical doctors can hardly understand what difference the change of the hormone structure makes!

Synthetical hormone-derivates have been modified to change the way of:

  • Working and acting in the human body
  • Metabolisation
  • Excretion
  • Duration of the hormonal stimulus
  • Multitude of effects
  • Unwanted side effects
  • Effects on other hormones and other substances in the body
  • Interaction with the biological system
  • Further more, etc…

As we know today, it is very likely, that many or even most of the negative effects of hormones are caused by the modification of the hormon structure:

Hormone-Derivates can really be dangerous and can increase the risk of breast cancer and a number of other diseases.

That is clearly not the case, as long as the hormone structure has NOT beeing changed.

Originally stuctured hormones („human-identical hormones“) have NO increased risk of any illness, but improve health and vitality!

Why that?

If there is a lack of hormones, the body cant do an optimal job. Like a car that lacks oil, water and air pressure. The very moment you get a hormonal-refill, the body is enabled to fulfill its requirements: work properly!

The „hormonal refill“ leads to a smooth operation of the body, the mind and the soul!

As this human-identical hormones are NOT synthetically modified (changed in structure), you make a reall refill, as you don´t use derivates – but only the original!

When you refill your car with the original oil and clear water and air, you don´t expect an increase of any problems, but a REDUCTION!

And the hormonal refill with human-identical hormones is very likely to that: you improve the abilities of your body because you reduce the shortage of hormones!

But before you do so, you must make sure, that there is a lack of hormones and you must make sure, that your personal symptoms and your individual case history fit in. So you need a medical doctor to make this clear.

When this has been cleared up, the doctor will make a personal perscription for the pharmacy, where your individually dosed hormone-capsules will be manufactured.

You take one capsule twice a day and after three month the first controll is made by taking blood to analyse the achieved hormone levels.

According to this result, the new dosage is specified. This way we grant not to overdose nor to underdose the hormone quantity: everybody gets exactly what is needed.

Not to much and not to little!

This way we can exactly find the perfect minimum dosage, to make the symptoms disappear, to fulfil the individual needs for a life without a lack of hormones!

 

„Natural“ hormones from plants or from pregnant mares urine?

Are these good alternatives to the synthetically modified hormon-derivates, you can buy from the pharmaindustry?

Hormone aus Stutenurin oder aus Pflanzen sind zwar dem Wortsinn nach „natürlich“, aber eben für Stuten bzw. Pflanzen! Nicht aber für den Menschen! Pflanzenhormone sollen zum Beispiel Pflanzen vor dem Gefressenwerden schützen. Für uns Menschen können sie aber sogar giftig sein. Und „Hormone“ aus Stutenjauche bestehen aus vielen verschiedenen Hormonbruchstücken, aber auch das sind keine menschlichen Hormone.
Die Probe aufs Exempel ist leicht gemacht: einfach die Blutwerte bestimmen! Wenn synthetische Hormone eingenommen werden, dann würde man doch normalerweise einen Anstieg der Hormonspiegel erwarten – ABER: der Hormonspiegel sinkt! Warum? Sie nehmen doch (angeblich) Hormone ein? Die Ursache ist: synthetische Hormone unterscheiden sich in entscheidenden Details erheblich von den natürlichen Hormonen! Und zwar so stark, daß die üblichen Labormessungen bei Einnahme von Synthetika NIEDRIGERE Hormonspiegels messen, anstatt höhere! Das Sinken des gemessenen Hormon-Spiegels kommt dadurch zustande, daß die synthetischen Hormone so verändert sind, dass sie in den üblichen Labortestkits gar nicht gemessen werden können. Aber die synthetischen hormonähnlichen Stoffe haben Ihre Wirkung! Und das führt dann dazu, daß der Körper seine Eigenproduktion reduziert, diese wird also unterdrückt…

Small changes – big effects!

Kleine Unterschiede können bei Hormonen von entscheidender Wirkung sein: wenn zB an Testosteron eine Methylgruppe oxidiert (weg genommen) wird, so wird aus einem Mann eine Frau! Es besteht zwar nur ein winziger Unterschied zwischen Testosteron und Östradiol, der kann aber durchaus entscheidend sein – Siehe Skizze! Kleine Ursache – große Wirkung!
hormon-skizze
„Hormone“ sind NICHT alle gleich! Es kommt sehr wohl auch auf scheinbar kleine Unterschiede an. Diese Unterschiede zu verleugnen, wäre in etwa so, als wenn jemand behaupten würde, Diesel oder Benzin wären „im Prinzip“ dasselbe, weil beides aus Erdöl stammende brennbare Stoffe seien, die einen Motor antreiben können. Spätestens nach ein paar Kilometern merken Sie aber, ob Sie den richtigen Treibstoff getankt haben…
Nachdem sich der menschliche Körper über Jahrhunderttausende entwickelte, ist er wohl mindestens so fein abgestimmt wie ein Auto (und die gibt es erst seit 100 Jahren) …
Die Einstellung auf die „echten Hormone“ ist dermaßen genau, dass hormonähnliche Substanzen („Synthetika“ = „FertigHormone“) zwar durchaus mächtige Wirkungen erzeugen können.
Insofern sie den Originalhormonen ähnlich sind, können sie wie ein Dietrich (nachgemachter Schlüssel) hormonähnliche Wirkungen haben.

weiterhin fast ausschliesslich Synthetika verkauft….
Viele Patient/innen haben am eigenen Leib erfahren müssen, dass bei Verwendung von Synthetika unerwünschte Wirkungen in die Höhe schnellen: z. B. Zunahme von Krebserkrankungen, Herkreislauferkrankungen, Thrombosen, Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit oder psychische Veränderungen bei Einnahme von synthetischen Hormonen.

Risks and unwanted side effects?

Dies ist bei natürlichen human-identischen Hormonen nicht zu befürchten, im Gegenteil: das Beseitigen des Hormon-Mangels durch das Wiederauffüllen mit natürlichen humanidentischen Hormone verbessert die Gesundheit und fördert ein langes und gesundes Leben!
So hat 2016 eine Studie in einer der renommiertesten ärztlichen Zeitschriften (JAMA) gezeigt, daß Frauen mit einer späten Menopause (bei denen also die natürlichen Hormone länger hoch sind), ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen haben. Die natürlichen körpereigenen Sexual- Hormone hatten also das Herz geschützt! (Muka T et al JAMA, Cardiology 2016, online first)

You have more questions?

Mehr dazu bei den Fragen und Antworten

The hormone-network

2012 wurde von Dr. med. Volker Rimkus und DDr. med. Thomas Beck das Hormon-Netzwerk gegründet. Das Hormon-Netzwerk ist Teil der Arbeitsgemeinschaft Biologische Medizin e.V.. Dieser äußere Rahmen sichert die Ausbildung in der Methode, Interessenten können sich qualifizieren und die Methode wird an die nachfolgende Ärztegeneration weiter gegeben.
Damit ärztliche Kollegen die praktische Behandlung mit natürlichen Hormonen erlernen können, bieten wir seit 2012 IntensivSeminare an. Die Seminare finden über das Jahr verteilt an verschiedenen Orten statt.
Im HormonNetzwerk gibt es Vollmitglieder, das können Ärzte, Heilpraktiker, Psychologen oder Physiotherapeuten sein. Diese Therapeuten werden in der Methode ausgebildet, sie erhalten darüber vom Hormon-Netzwerk ein schriftliches Zertifikat und verpflichten sich, die entsprechenden Grundregeln einzuhalten. Damit haben sie als Patient einen guten Anhaltspunkt, ob zumindest die Grundvoraussetzungen für einen Erfolg gegeben sind.
Patienten können damit auf der Therapeutenliste Behandler finden, die qualifiziert nach der Rimkus®Methode behandeln. Die Aufnahme in die Liste ist seit Januar 2012 ausschliesslich qualifizierten Therapeuten vorbehalten. Die Liste wird laufend aktualisiert.
Immer wieder werden wir von begeisterten Patienten gefragt, warum die  Rimkus®Methode nicht bekannter ist – und wir sollen doch bitte mehr für die Verbreitung tun! Falls Sie Kontakte zu Kollegen oder zu den Medien herstellen möchten, sind wir darüber natürlich sehr dankbar!

Training courses in Rimkus(R)Therapy (individualised human-identical hormones)

Mit den INTENSIV-SEMINAREN und mit dem Hormon- Netzwerk gibt es nun ein gutes Medium, um die Verbreitung unter Therapeuten zu fördern.

Questions FAQ:

FAQ (frequently asked questions: häufig gestellte Fragen)

Medical treatment:

Please respect, that in most countries medical doctors are not allowed, to give a medical advice or a medical consultation as long as there has not yet been a direct personal contact between the docor and the patient.

Where to find certified Rimkus(R) therapists?

Qualifizierte Therapeuten finden Sie in unserer  >>>>>  Therapeutenliste. <<<<<
Und nun guten Erfolg mit den natürlichen, human-identischen Hormonen!
DDr. med. Thomas Beck